MTG Mannheim - Tennis

30. September 2010: Rückblick Tennissaison 2010 (Medenrunde)

Zum gesamten Bericht (pdf)

Mit 20 Mannschaften ist der Tennisclub MTG Blau-Weiss Mannheim in die Saison 2010 gestartet. Davon kamen 7 Mannschaften aus dem aktiven Bereich, 5 Mannschaften starteten im Seniorenbereich. 8 Mannschaften vertraten die Jugend.

Einem Abstieg (Herren 40) stehen 4 Aufstiege (1. Herren, 4. Herren, Herren 30 und 2. Damen) entgegen. 2 Badische Mannschaftsmeistertitel (Junioren U14, Junioren U12) krönen die Leistung der Junioren hinzu kommt noch der Bezirksmeistertitel der Juniorinnen U12. Im aktiven Bereich sind als herausragende Leistung die Meisterschaft in der 1. Bezirkliga und der Aufstieg in die Oberliga zu nennen.

18.-19. September 2010: Badischer Mannschaftsmeister (Tennis)

U14 und U 12 Jungs des TC MTG Blau-Weiss Mannheim werden Badische Mannschaftsmeister!!

Die dieses Jahr am 18. und 19.09. im Bezirk 3 ausgetragenen Mannschaftsmeisterschaften konnten mit zwei badischen Meistertiteln gefeiert werden.

 

Die U 14 Jungs setzen sich in Mengen im Halbfinale (5:1) gegen den SSC Karlruhe (Bezirk 2) durch. In der Besetzung (Bild v.l.n.r.) Florian Münch, David Schrott, Benjamin Schweizer, (Trainer Joachim Disqué), Nils Henning Rothenberger und Ferdinand Feith gewannen sie am Samstag alle vier Einzel. Im Finale schlugen sie gestern den aus dem Bezirk 4 kommenden TC RW Tiengen. Das Ergebnis (3:3) täuscht über die Überlegenheit der MTG hinweg, die 3 der 4 Einzel souverän gewannen und somit die 2 Doppel nach dem Gewinn eines Satzes „abschenken“ konnten.

Unsere U12 Buben besiegten im Finale das Ausrichterteam des TC Lörrach mit 5:1, nachdem sie am Samstag mit den Spielern Jonathan Morr, Jochen Bertsch, Marc-Philipp Theisen, Thomas Subasic und Marat Uteshev das Halbfinale gegen TC Wolfsberg Pforzheim (Bezirk 2) mit 4:2 gewannen.

Nicht so gut lief es bei den U12 Mädchen im Halbfinale mussten sie sich klar (0:6) den späteren Meister TC Wolfsberg Pforzheim geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 gegen den Ausrichter TC Oberkirch folgte gestern eine knappe (2:4) Niederlage. Für die MTG am Start waren hier: Katharina Morr, Maria Feith, Elena Seyfert, und Mara Klemmer.

06. August 2010: MTG Tennis on Tour

Jochen Bertsch scheitert beim "1st International Koblenz Junior Tournament 2010" erst im Halbfinale

Jochen Bertsch von der MTG Blau-Weiss Mannheim erreicht beim internationalen TE-Turnier in Koblenz der Jungs unter 12 mit je einem Satzverlust in der ersten und der dritten Runde das Viertelfinale. Hier schlägt er souverän den Deutschen Philippe Raphael Zehender (6:1, 6:0). Im Halbfinale würde er heute vom ebenfalls Deutschen Patrick Zahraj (6:7, 1:6) gestoppt. Wenn Jochen so weiter macht, müssen wir nicht mehr lange auf einen Sieg bei einem internationalen Turnier warten. Come on Bertel.

Beim gleichen Turnier erreicht unsere Jessica Bludau die zweite Runde, muss sich aber hier klar der Belgierin Estee Widdershoven geschlagen geben. Kopf hoch Jessi.

 

Benjamin Schweizer erreicht beim Top-besetzten internationalen TE-Turnier um den LBS-Cup in Waiblingen (26.07.-01.08.2010) als einziger deutscher mit einer Wildcard gestartet das Viertelfinale gegen den Russen Daniel Pashayan (4:6, 7:5, 12:10) und unterliegt hier dem späteren Sieger Marthew Tanza aus Neuseeland (0:6, 2:6). Beim der Nike-Junior-Tour in Erbach (29.07.2010) gewinnt er nebenbei die Konkurrenz U14. Zur Zeit spielt Benjamin bei einem TE-Turnier U14 in Belgien.

 

Alexander De Lanck gewinnt beim Jugendraglistenturnier in Freiburg (01.08.2010) die Konkurrenz U10.


Jannik Gieße, der ab nächster Saison für die MTG Blau-Weiss Mannheim an den Start geht, gewinnt die Konkurrenz U14 beim Jugendranglistenturnier in Waldorf. 


Katharina Morr siegt beim nationalen-deutschen-jüngsten-Tennisturnier U12 in Lippe (28.07.-01.08.2010) in der Pokalrunde.


Florian Münch hat es beim Ranglistenturnier in Franfurt ins Endspiel geschafft, das er heute bestreitet.

 

Jochen Bertsch, Jannik Gieße und Jessica Bludau bestreiten zur Zeit das ET-Turnier U12 in Koblenz.


Wir gratulieren zu den erreichten Erfolgen und wünschen viel Glück bei den weiteren Turnieren.