MTG Mannheim - Tennis

15. September 2019: U 14 und U 16 werden Badischer Mannschaftsmeister

2019 U14

U14 Jungs. Von links nach rechst - Petr Brunclik, Jan Luis Weers, Rytis Razminas, Tim Bangert, Julian Senck

 

Bei den diesjährigen badischen Mannschaftsmeisterschaften waren 2 Jungendmannschaften (U 14 Jungs und U16 Jungs) am Start und beide Mannschaften holten sich den Titel!

 

Der Gastgeber dieses Jahr war der Bezirk 4 und die U 14 Mannschaft mussten zum TC Blau Weiss Villingen. Die U16 Mannschaft war nur 20 km weiter beim TC Blau Weiss Donaueschingen zu Gast.

 

Am Samstag standen Habfinals an und beide Mannschaften mussten gegen TC Wolfsberg Pforzheim antreten. Die U16 MTG‘ler waren an 1 gesetzt und hatten ziemlich leichtes Spiel gegen die an 4 gesetzten Pforzheimer. Bereits nach 4 gewonnenen  Einzeln war die Partie zugunsten der MTG entschieden. Die Doppel waren nur noch Formsache und die Mannschaft hatte beim 6:0 Sieg viel Kraft für das Finale gespart.

 

Die U14 war leider dieses Jahr an Nr. 2 gesetzt und hatten nicht so einen leichten Halbfinalgegner wie der an 1 gesetzte Gastgeber TC Blau Weiss Villingen. Villingen hatte gegen den an 4 gesetzten TC Rheinfelden in 6 Matches insgesamt nur 9 Spiele verloren. Unsere Jungs dagegen mussten gegen den an 3 gesetzten TC Wolfsberg Pforzheim fast bis zum letzten Punkt kämpfen.

 

Die ersten beiden Einzel waren hart umkämpft und brachten einen 1-1 Zwischenstand. Hierbei konnte Tim Bangert 5:7, 6:2, 10:3 sein Einzel gewinnen, und Rytis Razminas musste sich nach 2,5 Stunden verbittertem Kampf mit 7:6, 1:6, 11:13 geschlagen geben. Petr Brunclik hatte an Punkt 1 keine Probleme und gewann 6:1, 6:1.  Julian Senck kämpfte an Punkt 3 ebenfalls über 2 Stunden und musste sich am Ende  mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Somit stand es 2:2 nach den Einzeln mit dem kleinen Vorteil von 4 gewonnenen Spielen.

Folglich musste mindestens ein Doppel hoch gewonnen werden, um den Sieg zu schaffen.

 

Das erste Doppel mit Petr und Tim hat die Aufgabe erfüllt und mit 6:1, 6:1 den Sieg besiegelt. Danach haben sich auch Rytis und Jan Luis im zweitem Doppel vom Druck gelöst und nach erstem verlorenen Satz das Match 1:6, 6:0, 10:6 gewonnen und somit mit 4-2 das Gesamtergebnis bestätigt.

 

Am Sonntag folgten die Finalspiele.

 

Die U16 hatten TC Schönberg als Gegner, die am Samstag gegen Gastgeber TC BW Donaueschingen 5-1 gewonnen hatten.

 

Nach dem ersten Schreck, als beide erste Einzel von Niklas Riiser und Cedric Kaufmann erst in Championstiebreak gewonnen worden sind ( Niklas 6:7, 6:2, 10:8 und Cedric 5:7, 6:3, 13:11), lief es für die Mannschaft viel besser und mit Siegen von Jakub Jupa  (6:0, 6:1) und Elias Faulhaber (6:3, 7:6) waren die Doppel wieder nur Formsache. Anschließend wurden noch beide Doppel gewonnen, so dass die Mannschaft mit zweimal 6:0 als verdienter Sieger feststand.

 

Die U 14 hatte am Sonntag den Gastgeber Villingen als Gegner. Eine Spieleranalyse der Halbfinals hat ergeben, dass es wahrscheinlich wieder auf ein 3-3 hinauslaufen würde, und dass wir wieder die „gewonnenen Spiele“ zählen werden müssen. Satzvorteil bei einem verlorenem Spiel war ein Traum, aber die Gegner waren alle ein Jahr älter und hatten auch dazu noch einen Heimvorteil. Tim hat nach anfänglichen Schwierigkeiten seinen Gegner mit 6:1, 6:1 dominiert. Rytis hat mit konzentriertem und variablen Spiel seinen Gegner Milo Leuenberger so überrascht, dass er sehr schnell mit 4:0 in die Führung ging. Dann wurde das Spiel langsam ausgeglichener, aber Rytis blieb stark und konnte den 1. Satz für sich entscheiden. Im 2. Satz hat Milo zu seinem Spiel zurück gefunden und somit auch dann das ganze Match für sich mit 2:6, 6:2, 10:6 entschieden, aber wir hatten den erwünschten Satzvorteil! Jetzt musste nur alles andere „nach Plan“ laufen.

 

Petr gewann wieder klar 6:0, 6:1, Julian war auch nah am Satzgewinn, musste sich aber leider mit 5:7, 1:6 geschlagen geben.

Wieder kam es auf die Doppel an – mit einem Gewinn in 2 Sätzen wären wir die Meister. Das haben Petr und Tim im ersten Doppel geschafft (6:2, 6:3). Leider war das zweite Doppel nicht so erfolgreich wie am Vortag und die Jungs mussten am Ende den Gegnern mit 6:3, 6:3 zum Sieg gratulieren.

 

Mit einem Gesamtergebniss von 3-3, aber mit einem mehr gewonnenen Satz wurde auch die U14 badische Mannschaftsmeister!

 

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an alle Betreuer und Unterstützer.

 

Alle Ergebnisse hier:

nuLiga – Spielklassen

 2019 U16 

U16 Jungs. Von links nach rechts - Niklas Riiser, Jakub Jupa, Elias Faulhaber, Cedric Kaufmann