MTG Mannheim - Tennis

05. September 2021 – Teil 2: Erfolgreiches Wochenende für die MTG Jugend

210905 Koenig 02Greta König (Bild rechts) ist am Wochenende badische Meisterin bei den U11 Mädchen geworden. Bei dem badischen Jüngstenturnier (U11) vom 4. bis 5. September in Leimen hat die an 1 gesetzte Greta ganz souverän das Turnier gewonnen. Im Finalspiel setzte sie sich gegen Nala Boegner (TC 70 Sandhausen) mit 7:5, 6:2 durch.

 

210905 Bangert 02Beim diesjährigen Neckartal Junior Open Wilson Junior Race 2021 in Neckargemünd vom 2. bis 5. September waren sogar 6 MTGler am Start.
Wegen noch fehlender Turniererfahrung sind Elena Jozic bei den U12 Mädchen und Jana Jozic bei U16 Mädchen leider schon nach der ersten Runde ausgeschieden.
Melis Gülsen Elmas hat ihr Glück wieder bei den U16 Mädchen versucht und hat sogar in der 2. Runde die an 2 gesetzte, 3 Jahre ältere Anastasija Korogodska vom TC Schwarz-Gelb Heidelberg geschlagen, hat aber leider danach im Halbfinale verloren.
Interessant und spannend war es bei den U 16 Jungs, wo 3 MTGler am Start waren, was bei den Turnieren oft bedeutet, dass das ein oder andere Spiel gegen die Mannschaftskameraden stattfinden kann. Diesmal hat es Tim Bangert (im Bild links) getroffen, der auf seinem Weg zum 3.Turniersieg in Folge beide MTGler schlagen musste.
Nach der leichten ersten Runde musste Tim im Halbfinale gegen Jan Luis Weers antreten. Als Ungesetzter hatte Jan Luis einen etwas längeren Weg bis zu Halbfinale, aber schon viel Selbstvertrauen bei seinen Siegen in der ersten Runde gegen Jano Krautter ( TC Weinheim 1902) und danach gegen den an 4 gesetzten Eduard Reindl (DJK Bruchsal) getankt. Sein Halbfinalspiel gegen Tim  war auch hochklassig und eng, den Sieg hat Tim erst nach über 2 Stunden mit 6:7, 6:1, 10:8 knapp für sich entschieden und Jan Luis blieb somit Dritter.
Im parallel laufenden anderen Halbfinale hat Rytis Razminas (im Bild rechts), nach dem hochklassigen Spiel gegen Aron Schmitt (TC Blau-Weiss Herxheim) in der ersten Runde, gegen an 2 gesetzten Noah Schindler (TC Iffezheim) gespielt. Nach dem dominierten ersten Satz mit 6:3 musste er von seinen Mannschaftskameraden einen Schläger ausleihen, weil ihm alle eigenen gerissen sind. Mit ein bisschen Geduld hat er sich mit dem Schläger angefreundet und schon im 2. Satz einen Matchball bei 6:5, 40:30 gehabt, als ihm erneut der Schläger gerissen ist. Da musste der Schläger eines anderen Mannschaftskameraden ran. Der saß nicht so gut in der Hand, weswegen Rytis den Satz im Satztiebreak verlor. Für den entscheidenden Matchtiebreak kam noch ein weiterer Schläger zur Hilfe, der dann gut in der Hand lag, so dass Rytis das Spiel mit 6:3, 6:7, 10:2 nach 2,5 Stunden für sich entscheiden konnte. Was aber bedeutete, dass im Finale 2 MTGler sich gegenüber standen.
Das Finalspiel musste auch über Matchtiebreak entschieden werden. Nach über 2 Stunden hochklassigem Tennis konnte Tim Bangert das Match mit 6:2 4:6 10:8 für sich entscheiden. Und Rytis blieb somit Zweiter.


Seit Langem gab es damit wieder ein Turnier, bei dem alle 3 Siegertreppchen von unserer Jugend belegt waren.

 

Wir gratulieren allen Siegern und Plazierten!

 

Alle Ergebnisse befinden sich auf der mybigpoint-Plattform.

 

05. September 2021 – Teil 1: Erfolgreiche Woche für die MTG Jugend

210829 Bangert 02In den letzten Tagen war die MTG Blau-Weiß fast bundesweit vertreten.

 

Tim Bangert (im Bild rechts) ist bis nach Hamburg gereist und hat dort einen Turniersieg in Öjendorf geholt. Bei den 18. Jugendcup Sportpark Öjendorf vom 27. bis 29. August erreichte Tim nach 2 leichten Siegen das U16 Junioren Finale. Dort stand er Lukas Hardten (Tennispark Witthöft) gegenüber. Nach besserem Start holt sich Tim den ersten Satz mit 6:2. Im 2.Satz musste der Satz-Tiebreak entscheiden, den Tim mit 7:3 für sich verbuchen konnte.

 

210901 Bangert 023 Tage später holt sich Tim Bangert auch den Titel in Backnang bei den 31. Backnanger Jugend-Stadtmeisterschaften 2021 vom 31. August bis 1 September in der U16 Konkurrenz. Besonders bemerkenswert war dabei sein klarer Sieg im Halbfinale mit 6:0, 6:1 gegen Thure Götzenberger (TEC Waldau Stuttgart). Im Finale stand ihm Nils Amon (TC Empfingen) gegenüber. In einem hochklassigen Match konnte Tim den ersten Satz knapp mit 7:6 für sich entscheiden. Der 2.Satz ging dann mit 6:2 an den stolzen Sieger.

 

210829 Elmas 02Die 12jährige Melis Gülsen Elmas wollte ihr Können mit den älteren Spielerinnen messen und deswegen ist sie nach Bad Salzgitter gefahren um dort bei den 10. WEVG Salzgitter Junior Cup 2021 vom 28. - 29. August 2021 teilzunehmen. Ohne Satzverlust hat Melis ihren ersten Titel in der U16 Konkurrenz geholt. Nach einer leichten ersten Runde gegen Silvia Graur (Braunschweiger THC) mit 6:1, 6:1 besiegte sie im 2.Spiel die an 1 gesetzte, 3 Jahre ältere, Friederike Böning (TC Hildesheim) mit 6:0, 6:2. Halbfinale gegen Antonia Wolf (Erfurter TC) war eine Nervenprobe die Melis mit 7:6, 7:5 bestanden hat und nach einem weiteren Sieg mit 6:3, 6:3 gegen Pia Gorny (TuS Altwarmbüchen) freute sich Melis über den Turniersieg.

 

210905 Razminas 02Bei dem 25. Jugendcup bei Jürgen Fassbender U 16 Konkurrenz in Eggenstein waren 2 MTGler am Start. Rytis Razminas (im Bild rechts) hat das Turnier ganz souverän gewonnen. Leider musste er auf dem Weg zum Titel auch seinen Mannschaftkameraden Julian Senck (links) im Halbfinale schlagen (6:1, 6:3). Julian konnte aber später im „kleinen“ Finale Platz 3 gegen Mathis Mohr (TC Blau-Weiss Bretten) mit 6:3, 6:2 sichern. Und Rytis gewann auf dem Platz nebenan das Finalspiel gegen Jan Scholz (TC Schönberg Freiburg – St. Georgen) mit 6:3, 6:4.

 

Bei 26. DTB-Offenes Ranglistenturnier des TV-Pfalz - Damen Einzel (A6) vom 27. bis 29. August verpasste Meryem Alexandra Güner nur ganz knapp mit 5:7, 2:6 Einzug ins Finale und ist somit Dritte geblieben.

 

Wir gratulieren allen Siegern und wünschen weitere Erfolge.

Alle Ergebnisse finden sich auf der mybigpoint-Plattform.

 

Im August 2021: Fazit der Tennis-Medenrunde 2021

Nach lang verzögertem und unsicherem Beginn konnten die MTG Blau-Weiss Mannheim eine sehr erfolgreiche Saison verbuchen. Zwar ist für die Jugendlichen noch eine Veranstaltung im September offen, aber die reguläre Medenrunde ist jetzt vorbei.

 

Im Aktiven Bereich haben unsere beide Herren Mannschaften den Aufstieg geschafft.

Nach dem ersten Schreck über die Verletzung und Ausfall für die ganze Saison von unserem langjährigem Spieler Vrbka Jiri war die Zukunft der 1. Herren eine Zitterpartie. Jedes Spiel wurde als Entscheidungsspiel angetreten, aber letztendlich haben die Herren alles richtig stark gemeistert. Am Ende wurden sie Tabellenführer und somit steigt die Mannschaft nächstes Jahr verdient in die Oberliga auf.

 

Die 2. Herren hat die 1.Bezirksklasse „gerockt“ und steigt hochverdient und ohne Punktverlust in die 2. Bezirksliga auf. Bemerkenswert ist zu erwähnen, dass die Mannschaft im Großteil mit 14 bis15-jährigen Jungs angetreten ist. Hier wächst ein großes Potential für zukünftige Erfolge heran.

 

2021 Herren2

2. Herren – v.l.n.r. – Sergio Jardas, Maximilian Montilla-Moraweck, Ignas Razminas, Jan Luis Weers, Rytis Razminas, Tim Bangert. Es fehlen Cedric Kaufmann und Julian Senck

 

Den Aufstieg in die Badenliga von der Oberliga haben unsere 1. Damen leider nur knapp verfehlt. Mit nur einer Niederlage gegen Heidelberg TC wurden die Damen zweiter und müssen ihrem Glück nächstes Jahr aufs Neue versuchen.

 

Im Juniorenbereich war die MTG mit 6 Mannschaften am Start.

 

Die Zweite U15 Jungs in der 2. Bezirksliga hatten nur eine Begegnung in der der Sieger nach Sätzen entschieden wurde und die MTG hat diesen Sieg mit einem Satz für sich entschieden. Alle anderen Begegnungen hat die MTG dominiert und somit verdient den ersten Platz der 2. Bezirksliga belegt.

 

Bei den restlichen 5 Mannschaften (U12 weiblich, U15 weiblich und männlich, U18 weiblich und männlich) ging es um Bezirksmeistertitel und die Teilnahme an den badischen Mannschaftsmeisterschaften im September. Deswegen sind wir sehr stolz darauf, dass alle 5 Mannschaften sich qualifiziert haben. Vor allem aber auch deswegen, dass dieses Jahr die Badischen Mannschaftsmeisterschaften im Bezirk 1 stattfindet und wir die Gastgeber sind und damit den Heimvorteil genießen können.

 

In den Medenrunde haben alle 5 Mannschaften sehr stark gespielt und die Titel höchst verdient (von 21 Begegnungen mit insgesamt 126 Matches ist die Bilanz 109:17). Am stärksten aber haben die U15 Jungs und Mädchen abgeschnitten. In den Tabellen haben beide Mannschaften nur je einen einzigen Matchpunkt verloren. Und bei dem Entscheidungsspiel um den Bezirksmeristertitel U15 männlich gegen die Sieger der anderer Gruppe TC Schriesheim verloren die Jungs in 4 Einzelmatches nur 3 Spiele.

 

2021 U15m

U15m – v.l.n.r. – Jan Luis Weers, Rytis Razminas, Tim Bangert und Maximilian Montilla-Moraweck

 

2021 U18m

U18m – v.l.n.r. – Sergio Jardas, Cedric Kaufmann, Tim Bangert und Niklas Riiser

 

2021 U15w

U15w –v.l.n.r. - Jana und Alena Kovackova, Melis Gülsen Elmas und Jana Jozic

 

2021 U12w

2021 U18wU18w – Mereym Alexandra Güner und Aline Dissinger U12w – v.l.n.r. Elena Jozic, Lilly Marie Greinert und Greta König

 

Im Jüngsten Bereich (U9-U12) hatten wir 4 Mannschaften in allen Altersklassen vertreten. Mit sehr viel Geduld und Unterstützung von den Eltern können wir noch einen Bezirksmeistertitel bei der U9 verbuchen. Die 3 anderen Mannschaften wurden Tabellenzweite, hatten aber tolle Erfolge und sind auf den richtigen Weg an die großen Titel heranzuwachsen.

 

2021 U09

U9 – v.l.n.r. Noah von Aschwege, Philipp Kispert, Lana Juric und David Nordheimer

 

Im Seniorenbereich konnte die Herren 40 Mannschaft ihren Platz in der Oberliga halten. Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen sicherten die 1. Herren 40 den 4. Platz in der Gruppe.

 

Die 2. Herren 40 Mannschaft hat die Chance zum Aufstieg durch die coronabedingte Absagen einiger Mannschaften ergriffen und alle stattgefundene Begegnungen souverän gewonnen und somit ist sie die 2. Bezirksliga aufgestiegen.

 

Die 3. Herren 40 (4er Mannschaft), die letztes Jahr gegründet wurde, sieht jede Begegnung sehr ehrgeizig an, es wird fleißig trainiert und gekämpft und weil dieses Jahr noch kein Erfolg zu buchen ist, haben die Spieler noch ein Stückchen an der Erfahrung gewonnen und sehen sehr zielstrebig dem nächsten Jahr entgegen.

 

Für die Herren 50 war die Saison nicht sehr erfolgreich, aber „dank“ der Corona kann die Mannschaft ihren Klassenerhalt halten können und kann sich über den Winter neu gruppieren und (hoffentlich) wieder trainieren und im nächsten Jahr erneut angreifen.

 

Das Gleiche betrifft auch die Damen 30 und Ladies-Morning-Cup Mannschaften. Sie hatten keine Möglichkeiten im Winter zu trainieren, deshalb haben sich die Damen entschieden, diesen Sommer die Mannschaften aus der Konkurrenz zurückzuziehen und sich auf die nächste Saison vorzubereiten.

 

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern zu Ihren Erfolgen und wünschen unserer Jugend viel Erfolg bei den anstehenden Badischen Mannschaftsmeisterschaften am 11. und 12. September. Wir hoffen auf erneute Titel und laden alle ganz herzlich zum Zuschauen ein. Es wird bestimmt tolle Spiele und spannende Ballwechsel geben, wenn die besten Mannschaften aus 4 badischen Bezirken um die Titel kämpfen.

 

Alle Ergebnisse der Medenrunde 2021 der MTG Blau-Weiss findet ihr hier:

https://baden.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/clubTeams?club=33172