MTG Mannheim - Tennis

31. Juli 2022: Jan Luis Weers feiert seinen ersten Turniersieg

20220731 153640Beim 2. Schriesheimer Jugend DTB Ranglistenturnier um den Büßecker Sport & Wirtschaft Cup vom 28. bis 31. Juli 2022 waren 3 MTGler in der U 16 Konkurrenz dabei. Finn Schreider schied leider schon in der ersten Runde gegen Thorben Palm (Tennisklub Grün-Weiß Mannheim) aus, aber zwei anderen spielten sich bis ins Finale. Der Weg der beiden dahin könnte nicht unterschiedlicher sein.

 

Der in letzter Zeit gut spielende Maximilian Montilla-Moraweck war an 4 gesetzt und - auch wenn die erste Runde gegen Vincent Abbe (TC Blau-Weiss Schwetzingen) „nur“ 6:3, 6:1 ausging- ist Max ins Halbfinale mit einem Sieg von 6:0, 6:0 gegen Mathis Ketterer (TC Blau-Weiss 1929 Eberbach) souverän hineinmarschiert. Im Halbfinale musste Max einen kurzen Schreck erleben, weil der stark spielende Leon Aidonidis (Tennis-Club Weinheim 1902), der schon in der Runde davor den an 1 gesetzten Ben Werle (Tennisklub Grün-Weiß Mannheim) mit 6:2, 6:2 aus dem Turnier geworfen hatte, dem Max den ersten Satz mit 6:3 abgenommen hat. Max musste all seine Kräfte und seine Konzentration sammeln um das Match mit 3:6, 6:3, 10:1 doch für sich zu entscheiden und so ins Finale einzuziehen.

 

Der andere Finalist war der an 2 gesetzte Jan Luis Weers. Sein Weg war am Anfang sehr holprig. Vor dem anstehenden großen Abenteuer in seinem Leben (in einer Woche geht Luis für ein ganzes Schuljahr nach Atlanta, USA), wollte Luis unbedingt noch ein (letztes) Turnier spielen. In der erster Runde gedanklich schon beim Koffer packen, hat er sofort den ersten Satz gegen Philipp Gaurieder (Tennis-Club Durlach e.V. 1920) mit 3:6 verloren und musste wirklich Punkt für Punkt nicht nur gegen den Gegner, sondern vor allem gegen sich selbst kämpfen um das Spiel noch zu drehen und mit 3:6, 6:4, 10:6 zu gewinnen.

 

Der nächste Tag fing viel besser an und Luis gewann den ersten Satz gegen Thorben Palm mit 6:2, so dachten alle, dass Luis sich endlich frei gespielt hat, aber der fehlerfrei spielender Thorben hat Luis das Leben im 2 Satz schwer gemacht, Luis wurde ungeduldig und verlor den 2 Satz mit 5:7. Schon wieder musste das Match über Matchtiebreak entschieden werden und schon wieder kämpfte Luis um jeden Punkt und ist letztendlich als Sieger mit 6:2, 5:7, 10:7 vom Platz gegangen.

 

Dieser Sieg hat Luis befreit, danach gab es kein Zurück mehr. Im Halbfinale ließ er Jano Krautter (Tennis-Club Weinheim 1902) keine Chance und gewann souverän mit 6:2, 6:0 und sicherte somit auch das Endspiel zwischen zwei MTGlern.

 

Aber auch im Finale hat Luis es geschafft, die Nervosität abzulegen und, obwohl das Spiel gegen Mannschaftskameraden nicht einfach ist, behielt er diesmal den klaren Kopf. Da konnte auch Max nicht viel widersetzen und nachdem die Hände am Netz mit 6:1, 6:1 geschüttelt wurden, konnte Luis sich über seinen ersten Turniersieg freuen!

 

Wir gratulieren unseren MTGlern und wünschen viele weitere Erfolge!